Tunesien Reise Angebote
Insel Djerba
Oase Zarzis Reisen
Hammamet
Monastir und Umgebung
Tunis und Umgebung
Tabaca
Zentraltunesien
Tunesien Flug Angebote
Flüge nach Djerba
Flug Tunis
Enfidha Hammamet
Tunesien Hotel ohne Flug
Nur Hotel Djerba
Nur Hotel Zarzis
Hammamet
Monastir und Umgebung
Tunis und Umgebung
Tabaca
Zentraltunesien
All Inklusive Mietwagen in Tunesien
Kontakt
Fluege nach Tunesien
Buchungsinfos
Insel Bornholm
Insel Aeroe
Kreuzfahrten & Yachtcharter
Flüge & Mehr

Über 45.000
Ferienhäuser mit Hund / Haustier
in Deutschland und weiteren
27 Ländern

hund 05

 

Djerba - Zarzis - Südtunesien
Hotels - Flüge  - Pauschalreisen &
Landesinformationen


 
djerba 03

Reisehotline      0991 / 2967 67218

Anrufe zum Ortstarif: Mo-Fr: 8.00-22.00 Uhr  - Sa: 9.00-22.00 Uhr  - So+Feiertage: 11.00-22.00 Uhr


 
Borj_El_Jamajem_in_Houmt_Souk_(Djerba)_-_Allom_&_Benjamin_a

Houmt Souk, Djerba, Bild: Drawn by T. Allom, engraved by E. Benjamin  Lizenz: Public Domain via Wikimedia Commons    Die Originaldatei ist hier zu finden.
Urheber: This work was first published in Tunisia and is now in the public domain because its copyright protection has expired by virtue of the Law No. 94-36 of February 24, 1994, on Literary and Artistic Property, enacted 1994, amended 2009

Zwischen dem Hafen von Houmt Souk und der Festung Bordj el Kebir trifft man auf einen weissen Obelisken mit einer Gedenktafel. Dieser wurde an der Stelle errichtet an der sich bis 1848 die berüchtigte Schädelpyramide in Form eines hügelartigen Turmes befand, des sog, Bordj er Rouss ( Errous ) der ca. 9 Meter hoch gewesen sein soll.

Die Geschichte:
1510 versuchten die Spanier mit einer grossen Flotte Djerba zu erobern. Sie wurden jedoch auf dem Land vernichtend geschlagen und bis auf den letzten Mann getötet.
Mit im Spiel war dabei der berühmte Korsar Dragout der im Kampf um die Vorherrschaft im Mittelmeerraum für die Türken und gegen die Spanier kämpfte.
Djerba wurde einer seiner Hauptstützpunkte und die Einwohner seine Verbündeten. 1550 erschienen die Spanier erneut und stellten Dragut in der Bucht von El Kantara. Nachts gelang ihm jedoch knapp die Flucht, sie hatten einfach durch den sog. Römerdamm eine Durchfahrt gegraben.
Doch die Spanier gaben nicht auf und versuchten es erneut 1560 mit 5000 Mann. Dragut gelang es jedoch die Schiffe durch Brand zu versenken und die Spanier mussten sich in das Fort Bordj el Kebir zurückziehen was allerdings auch ihr Ende war. Denn nach 3 Monaten hatten Sie weder Lebensmittel noch Wasser und ergaben sich. Dragut liess alle 5000 Mann öffentlich köpfen und errichtete aus den Köpfen und den Knochen die Schädelpyramide. Von 1560 bis 1848 stand sie unberührt an dieser Stelle und erst durch Intervention der Franzosen lies der Bey von Tunis die schaurigen Überreste gegen den Protest der Bewohner bestatten . Das obige Bild, eine alte Gravur, enstand 1841, also drei Jahre vor Beseitigung der Pyramide und ist eine der wenigen Darstellungen dieser historischen Stätte.

Borj_Errous_-_Djerba_-_Tunisia_a

Bordj Errous Djerba, Foto: DrFO.Jr.Tn (Eigenes Werk)  Lizenz: CC-BY-3.0 via Wikimedia Commons    Die Originaldatei ist hier zu finden.

 


 

Karte der Insel Djerba
Geschichte Djerbas
Geographie Djerbas
Shopping & Märkte
Thalasso & Wellness
Kulinarisches
Strände der Insel
Flughafen & Flugzeiten
Ölmühlen auf Djerba
Djerbas Leuchtturm
Die Ksour des Dahar